VDP.ERSTE LAGE®

Das Prädikat VDP.Erste Lage® kennzeichnet erstklassige Lagen mit eigenständigem Charakter, auf denen optimale Wachstumsbedingungen herrschen und nachweislich über lange Zeit Weine von hoher Qualität erzeugt wurde n. Aber nicht nur das: Der Verband kontrolliert regelmäßig die Qualität der Arbeit in diesen Lagen. Zusätzlich werden die Weine regelmäßig von einer Verbandskommission verkostet, welche die Weine nach regionalen Vorgaben prüft und freigibt. Die Erste Lage - Weine Johannisberg und Kapellenberg bringen die beiden Bickel-Stumpfschen Terroirs perfekt zum Ausdruck.

KAPELLENBERG SILVANER trocken
KAPELLENBERG SILVANER trocken

€20,90 EUR

€27,87 / l

JOHANNISBERG SILVANER trocken
JOHANNISBERG SILVANER trocken

€20,90 EUR

€27,87 / l

JOHANNISBERG SCHEUREBE trocken
JOHANNISBERG SCHEUREBE trocken

€19,90 EUR

€26,53 / l

KAPELLENBERG FRÄNKISCHER GEMISCHTER SATZ trocken
KAPELLENBERG FRÄNKISCHER GEMISCHTER SATZ trocken

€21,90 EUR

€29,20 / l

KAPELLENBERG SILVANER trocken
KAPELLENBERG SILVANER trocken

€20,90 EUR

€27,87 / l

JOHANNISBERG SCHEUREBE trocken
JOHANNISBERG SCHEUREBE trocken

€19,90 EUR

€26,53 / l

JOHANNISBERG SILVANER trocken
JOHANNISBERG SILVANER trocken

€20,90 EUR

€27,87 / l

KAPELLENBERG FRÄNKISCHER GEMISCHTER SATZ trocken
KAPELLENBERG FRÄNKISCHER GEMISCHTER SATZ trocken

€21,90 EUR

€29,20 / l

DIE LAGE KAPELLENBERG


Die Frickenhäuser Steillage Kapellenberg liegt unmittelbar am Main und blickt über ein besonders schmales Stück des Flusstals hinweg. Auf diesem uralten Muschelkalkboden kultivieren seit über 1.000 Jahren Winzer ihre Reben.


Ihren Namen verdankt diese VDP.ERSTE.LAGE® der Valentinus-Kapelle, die hier im ausklingenden 17. Jahrhundert von ihrem Stifter, dem Fassbindermeister Valentin Zang erbaut wurde. Als ihn im Alter von 48 Jahren eine unerklärliche Ganzkörperlähmung ergriff, wandte er sich in seiner höchsten Not nach oben – und gelobte, seinem Namenspatron eine Kapelle inmitten seiner Reben zu errichten, sollte er von seinem Leiden befreit werden. Seine Bitte wurde erhört, die Kapelle erbaut – und Zang lebet noch 20 weitere glückliche Jahre. Man könnte auch sagen: Der Kapellenberg – ein gesegnetes Fleckchen Erde für gesegnete Weine.

DIE LAGE JOHANNISBERG

Die Lage Johannisberg liegt östlich von Thüngersheim und besteht aus mehren kleinen Seitentälern mit süd-südwestlicher und östlicher Ausrichtung. Die Weinberge liegen 180-300m über dem Meeresspiegel, haben ein Gefälle von bis zu 60% und werden von einem Waldgürtel oberhalb der Weinberge vor kalten Ostwinden geschützt.
Die Lage ist von einer weiteren geologischen Besonderheit geprägt: Dem Thüngersheimer Sattel. Eine tektonische Verwerfung ließ hier den Buntsandstein durch die Schicht des unteren Muschelkalks brechen, so dass sich zwei geologische Formationen der fränkischen Trias auf engstem Raum unmittelbar nebeneinander befinden.

Der Silvaner aus dem Kapellenberg ist für Winzer Matthias Bickel-Stumpf und seine Familie der Maßstab eines fränkischen Silvaners!

Die Weine dieser Lage haben eine ganz besondere Saftigkeit und eine klare Frucht mit mineralischem
Kick.

DIE LAGE KAPELLENBERG


Die Frickenhäuser Steillage Kapellenberg liegt unmittelbar am Main und blickt über ein besonders schmales Stück des Flusstals hinweg. Auf diesem uralten Muschelkalkboden kultivieren seit über 1.000 Jahren Winzer ihre Reben.


Ihren Namen verdankt diese VDP.ERSTE.LAGE® der Valentinus-Kapelle, die hier im ausklingenden 17. Jahrhundert von ihrem Stifter, dem Fassbindermeister Valentin Zang erbaut wurde. Als ihn im Alter von 48 Jahren eine unerklärliche Ganzkörperlähmung ergriff, wandte er sich in seiner höchsten Not nach oben – und gelobte, seinem Namenspatron eine Kapelle inmitten seiner Reben zu errichten, sollte er von seinem Leiden befreit werden. Seine Bitte wurde erhört, die Kapelle erbaut – und Zang lebet noch 20 weitere glückliche Jahre. Man könnte auch sagen: Der Kapellenberg – ein gesegnetes Fleckchen Erde für gesegnete Weine.

Der Silvaner aus dem Kapellenberg ist für Winzer Matthias Bickel-Stumpf und seine Familie der Maßstab eines fränkischen Silvaners!

DIE LAGE JOHANNISBERG

Die Lage Johannisberg liegt östlich von Thüngersheim und besteht aus mehren kleinen Seitentälern mit süd-südwestlicher und östlicher Ausrichtung. Die Weinberge liegen 180-300m über dem Meeresspiegel, haben ein Gefälle von bis zu 60% und werden von einem Waldgürtel oberhalb der Weinberge vor kalten Ostwinden geschützt.
Die Lage ist von einer weiteren geologischen Besonderheit geprägt: Dem Thüngersheimer Sattel. Eine tektonische Verwerfung ließ hier den Buntsandstein durch die Schicht des unteren Muschelkalks brechen, so dass sich zwei geologische Formationen der fränkischen Trias auf engstem Raum unmittelbar nebeneinander befinden.

Die Weine dieser Lage haben eine ganz besondere Saftigkeit und eine klare Frucht mit mineralischem
Kick.